Fahrradschlauch wechseln

Jeder Radfahrer fürchtet das Problem, mitten auf der Strecke eine Reifenpanne zu haben. Ist das Fahrrad platt, ist zumeist auch der Ärger groß. Deshalb sollte jeder, auch unterwegs, einen Fahrradschlauch wechseln können. Wir erklären dir, wie das geht!

Wie kann man einen Fahrradschlauch wechseln?

Es ist relativ unkompliziert, einen Fahrradschlauch zu wechseln. Bevor du jedoch direkt den gesamten Schlauch austauschst, sieh dir den Schlauch genauer an. Wenn dieser nur ein Loch hat, dann lohnt es sich meist dieses erst einmal zu flicken, so kannst du auch einen kleinen Beitrag für die Umwelt leisten. Wurde der Schlauch jedoch schon mehrere Male repariert und instandgesetzt, ist der Zeitpunkt für einen neuen Fahrradschlauch gekommen. Wie häufig der Schlauch gewechselt werden muss, ist wiederum abhängig von unterschiedlichen Faktoren, wie der Beschaffenheit des Geländes, der Qualität des Materials, der Häufigkeit der Nutzung, der Temperaturen sowie der Belastung. Viele Radfahrer nehmen unterwegs einen Ersatzschlauch mit, das spart jede Menge Zeit, wenn du unterwegs mal eine größere Panne hast.

Fahrradschlauch wechseln – welche Utensilien?

Unabhängig vom Fahrradtyp unterscheidet sich das wichtigste Werkzeug nicht, dass du zum Fahrradreifen wechseln brauchst. Neben einem Ersatzschlauch solltest du immer einen sauberen Lappen, zwei kleine Reifenheber, eine Luftpumpe und einen 15-er Maulschlüssel mitnehmen.

Wichtig: Beachte eine ordentliche Qualität beim Kauf des Ersatzschlauchs und kaufe diesen unbedingt in der richtigen Größe mit dem entsprechenden Ventil!

Was kostet ein Schlauchwechsel beim Fahrrad?

Im Grunde genommen, kostet es dich nur einen neuen Fahrradreifen beziehungsweise einen Ersatzschlauch, den du ganz einfach beim nächsten Fahrradhändler bekommst. Achte beim Kauf der neuen Schläuche unbedingt auf die richtige Größe und die Position des Ventils. Andernfalls erlebst du eine böse Überraschung, wenn du den Fahrradschlauch auf die Felge ziehst.

Wie lange dauert ein Schlauchwechsel?

Eigentlich spielt es keine Rolle, warum der Schlauch geplatzt ist oder die Luft ausgeht. Die Zwangspause und das Wechseln oder das Flicken eines Ersatzschlauchs sollte nicht mehr als 20 Minuten in Anspruch nehmen.

Wie oft sollte man Fahrradschläuche wechseln?

Das kommt ganz auf die Intensität und die Streckenverläufe an. Wenn du leider mal vom Pech verfolgt bist, kann es sein, dass du den Fahrradschlauch  öfter während einer Tour wechseln musst. Wenn du einen Fahrradschlauch wechseln möchtest, benötigst du dafür einen Ersatzschlauch. Hast du diesen dann verwendet, solltest du schnellstmöglich einen neuen besorgen.

Schritt-für-Schritt Anleitung: Fahrradschlauch wechseln

Grundsätzlich ist die Reifenpanne am Hinterrad etwas schwieriger zu reparieren als am Vorderrad. Zunächst gilt es, das Fahrrad auf den Kopf zu stellen und überstehende Teile abzunehmen, damit diese bei der Reparatur nicht beschädigt werden.

Wie wechselt man einen Fahrradschlauch?

Am Vorderrad schaltest du auf das kleinere Kettenblatt und hinten wiederum auf das kleinste Ritzel. Das verringert die Kettenspannung und vereinfacht den Wechsel des Fahrradschlauchs. Danach lassen sich die Radmuttern lösen und die Felgenbremse aushängen. Im Anschluss kannst du nun das Laufrad herausnehmen.

Fahrradschlauch wechseln ohne Reifenheber: Es braucht einiges an Fingerspitzengefühl und Kraft, einen Fahrradschlauch ohne Reifenheber zu wechseln. Die kleinen Reifenheber kannst du ganz einfach unter den Mantel beziehungsweise den Schlauch stecken, um diese von der Felge herunterzuziehen.

Fahrradschlauch wechseln ohne Werkzeug: Du brauchst die beiden kleinen Heber ebenso zum Wechseln, wie Schlüssel, um die Laufräder überhaupt vom Fahrrad herunter zu bekommen. Hast du überhaupt kein Werkzeug mit, kannst du vielleicht andere Utensilien aus deinem Gepäck umfunktionieren.

Fahrradschlauch wechseln ohne Rad Ausbauen: Du fragst dich, ob es möglich ist, den Fahrradschlauch ohne Radausbau zu wechseln? Dafür benötigst du einen speziellen Schlauch. Bei einigen Herstellern gibt es heute sogar schon Fahrradschläuche mit zwei Endungen, die du wechseln kannst, ohne das Rad zu entfernen. Bei den meisten herkömmlichen Fahrradreifen ist das aber nicht möglich und die Fahrradschläuche müssen aus dem Mantel heraus gezogen werden.

Möchtest du einen Rennrad Schlauch wechseln, musst du diesen erst einmal von der Felge herunterziehen. Dazu schraubst du die Ventilkappe sowie die Überwurf-Mutter ab. Um das Ventil zu lösen, wird es in die Felge hinein gedrückt. Die beiden kleinen Reifenheber liegen gegenüber dem Ventil und werden zwischen Felge und dem Mantel platziert. Lasse zwischen den Reifen ungefähr 15 cm Platz. So lässt sich eigentlich jeder Fahrradreifen ganz einfach von der Felge herunterheben. Einige der Heber müssen vorher in die Speichen eingehakt werden. Hier lohnt ein Blick in die Bedienungsanleitung.

Mit wenig Kraftanstrengung soll es so möglich sein, eine Seite vom Mantel direkt über die Felge zu heben. An der anderen Seite ziehst du dann den Mantel mit den Fingern ab. Möchtest du das Ventil herausziehen, musst du den Fahrradreifen komplett von der Felge lösen.

Fahrradschlauch wechseln vorne und hinten

Löse jetzt den Fahrradschlauch aus dem Mantel. Nun solltest du mit der Hand die Innenseite des Mantels nach Fremdkörpern abtasten und diese entfernen. Achtung: Gerade an Dornen und Scherben kannst du dich schnell schneiden. Deshalb solltest du hier sehr vorsichtig sein und dir die Zeit nehmen den Mantel des Fahrradschlauchs nach innen zu ziehen. Das minimiert die Verletzungsgefahr.

Drehe die Ventilkappe an dem neuen Schlauch ab und pumpe ihn danach leicht auf. Anschließend kannst du das Ventil wieder zu schrauben. Nun sollte es möglich sein, die Felge wieder in der Laufrichtung zumindest auf einer Seite in den Mantel hineinzustellen. Das Ventil des Schlauchs steckst du dann ganz einfach in das Ventilloch der Felge. Nun ist der Zeitpunkt gekommen, den Schlauch rundherum in den Mantel einzuführen. Um das Ganze zu befestigen, kannst du nun die Überwurfmutter leicht anschrauben. Im nächsten Schritt drückst du die Reifen per Hand in die Felge. Kontrolliere, dass der Reifen rundherum richtig auf der Felge sitzt. Erst dann kann er wieder vollständig aufgepumpt werden.

Fahrradschlauch wechseln: Vorderrad

Es ist etwas einfacher, das Vorderrad zu wechseln als das Hinterrad. Meistens lässt es sich mithilfe eines Hebels ganz einfach ausbauen. Die oben genannten einzelnen Schritte helfen dir weiter, das Vorderrad zu wechseln. Grundsätzlich solltest du zu Hause erst einmal testen, wie schnell du die Laufräder montieren bzw. aus- und einbauen kannst. Dann gehen die einzelnen Schritte auch während einer Reparatur auf der Strecke schneller von der Hand.

Fahrradschlauch wechseln: Hinterrad

Gerade beim Hinterrad sollte erst einmal auf das kleinste Ritzel geschaltet werden, bevor du das Laufrad abnimmst. Dafür musst du in einigen Fällen den Schnellspanner lösen. Drehe den Schnellspanner dann so lange auf, bis das Rad einfach aus der Aufnahme heraus fällt. Auf diese Weise kannst du die Laufräder bei den meisten Mountainbikes entfernen.

Hinterrad mit Nabenschaltung ausbauen: Die meisten Fahrräder sind mit einer Nabenschaltung ausgestattet, da sie im Vergleich zu anderen Systemen sehr zuverlässig ist. Der Ein- und Ausbau der Hinterräder ist auch bei der Nabenschaltung sehr einfach. Du brauchst nur wenig Werkzeug und ein paar Augenblicke. Mit einem Maulschlüssel lässt sich die Schraubachse lösen und mit einem weiteren Schlüssel der Schaltzug. Hat die Nabe eine zusätzliche Abstützung am Rahmen, brauchst du zusätzlich noch einen Schlitzschraubenzieher.

  • Bremsen lösen
  • Schaltzüge lösen
  • Achse lösen
  • Hinterrad herausnehmen

Was kostet ein Fahrradschlauch? Die Kosten für einen neuen Fahrradschlauch sind wirklich überschaubar, die günstigsten Fahrradschläuche gibt es schon ab wenigen Euros. Doch Achtung: Beim Kauf solltest du lieber genau hinsehen und auf Qualität setzen. Dann kannst du den Fahrradschlauch wechseln und kommst länger ohne einen erneuten Wechsel aufgrund minderwertigen Materials aus. Darüber hinaus halten die guten Schläuche sehr lange durch, selbst wenn sie schon ein bis zweimal geflickt wurden.

Fahrradschlauch wechseln Kosten: Es kommt darauf an, ob du einen neuen Ersatzschlauch einsetzen, also den Fahrradschlauch wechseln, oder den Schlauch flicken möchtest. Die Kosten dafür sind jeweils relativ gering. Wechselst du den Schlauch, musst du einen neuen Schlauch kaufen, welcher ab wenigen Euros erhältlich ist. Wenn du nur einen Flicken verkleben möchtest, solltest du vor dem nächsten Ausflug den Schlauch nochmals kontrollieren und das Flickzeug auffrischen. Flickzeug zum Beispiel findest du in vielen Drogerien und manchmal sogar in Supermärkten für unter 10 Euro.

Besonderheiten beim Mountainbike, Rennräder und E-Bikes

Gerade ambitionierte Radsportler sollten ihren Schlauch selbst wechseln können. Zumeist sind die Gründe für einen erforderlichen Reifenwechsel nicht auf Eigenverschulden zurückzuführen - oft liegen Scherben auf der Straße oder ein riesiges Schlagloch taucht auf. Irgendwann passiert es einfach und du kommst ums Fahrradreifen Wechseln nicht herum – besonders wenn er stark beansprucht wird.

Im Prinzip gibt es keinerlei Unterschiede, was den Radwechsel bei Mountainbikes und Rennrädern anbelangt. So lässt sich auch ein E-Bike Vorderrad ausbauen ohne große Probleme - es gleicht der Vorgehensweise bei normalen Fahrrädern. Schlussendlich ist das E-Bike nur mit einem größeren Rahmen und einem Motor ausgestattet. Viele der Profi-Rennräder und Mountainbikes haben sogar automatische Hebel und Mechanismen, die einen Wechsel und eine Reparatur vereinfachen.

MTB Schlauch wechseln: Beim Mountainbike sind die Fahrradschläuche von sehr dicken Reifen mit einem großen Profil ummantelt. Du musst also etwas mehr Kraft aufwenden, um die Reifen von der Felge herunter zu bekommen. Es empfiehlt sich der Einsatz eines Hebels.

Nun kannst auch du ganz einfach selbst deinen Fahrradschlauch wechseln und somit deine Fahrten sorglos genießen.

Ein Kommentar hinterlassen

Alle Kommentare werden überprüft, bevor sie veröffentlicht werden.